• Home
  • Aktuelles
  • Aktuelles

DBRD beim DGCH-Kongress

DGCH KongressDer DBRD war am 20.04.2018 mit einer eigenen Sitzung beim 135. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Berlin vertreten. Unter dem Titel „Besondere Einsatzsituation-Besonderes Vorgehen“ wurden drei Vorträge gehalten.

Es begann Marco K. König, 1. Vorsitzender DBRD und Nationaler Koordinator von TCCC/TECC Deutschland, mit dem Referat „Besonderheiten bei der Verletztenversorgung in taktischen Einsatzlagen“.
Die „Methoden der Blutungskontrolle“ stellte Oberfeldarzt Dr. Thorsten Hauer, Chirurg und Medizinischer Direktor von PHTLS Deutschland, vor.
Den Schlussvortrag hielt Oberstabsarzt Dr. Fabian Spies, Anästhesist und Medizinischer Direktor von TCCC/TECC Deutschland, zum Thema „Gut ausgebildet-TECC, ein besonderes Kurskonzept“.

DBRD beim 4. Symposium Lernfeld Rettungsdienst

symposiumrettMarco K. König, 1. Vorsitzender, hielt beim 4. Symposium Lernfeld Rettungsdienst in Hamburg am 17.04.2018 den Eröffnungsvortrag.
Unter dem Titel
Wie läuft es mit der Notfallsanitäter-Ausbildung? Herausforderungen durch das Territorialprinzip und andere Formalia“
gab König vor über 280 Teilnehmern einen Rückblick auf die Entstehung des Notfallsanitätergesetzes, die Ist-Situation des Föderalismus und die Chancen für die Schulen.

 

DBRD bei Pflege e.V.

pflege evDer DBRD, vertreten durch seinen Vorsitzenden Marco K. König, war vom Pflege e.V. zu einem Expertengespräch in die Universität Witten/Herdecke eingeladen. Die Sitzung am 16.04.2018 mit vielen Verbänden und Organisationen war ein kick-off und hat zum Ziel für alle Beteiligten in einer Notaufnahme bei einer Kultur der Wahrnehmung und Kommunikation zu unterstützen. Hierzu gehört auch, wie es gelingt ein Mindestmaß an Anstand in den Notaufnahmen sicher zu stellen.

 

CC- und MCD-Treffen in der DBRD Akademie GmbH

2018.04.07Am 07.04.2018 haben sich die Kurskoordinatoren und Medizinischen Kursdirektoren aller Kursformate der DBRD Akademie zu einer Arbeitstagung in Lübeck getroffen.

Marco K. König, Vorstandsvorsitzender des DBRD und Geschäftsführer der DBRD Akademie leitete zusammen mit seinem Kollegen Frank Flake die Tagung und stellte nach einem kurzen Überblick über die Arbeit des DBRD die Mitarbeiter der Geschäftsstelle vor. Des Weiteren wurden neben einem Rückblick auf 2017, die Bilanzen und der Ausblick auf 2018 vorgestellt. Nach dem sehr erfolgreichem Jahr 2016 konnten wir 2017 noch mehr Kurse durchführen und dadurch deutlich mehr Provider begrüßen. Es fand zudem ein intensiver Austausch über offene Punkte und Herausforderungen statt.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass wir auch für die Zukunft professionell aufgestellt sind und möglichst vielen Teilnehmern die Kursformate AMLS, EPC, GEMS, PHTLS, TCCC und TECC ermöglichen wollen.

 

GERD - GEsundheit im RettungsDienst: Befragung gestartet.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie ist es eigentlich um die Gesundheit des Rettungsfachpersonals gestellt? Das möchten wir jetzt genau wissen. Unser Partner PAX und Surveymatics führen in Kooperation mit der medizinischen Fakultät der Otto von Guericke Universität Magdeburg eine wissenschaftliche Studie durch, die durch den DBRD aktiv unterstützt wird. Genannt wird sie GERD: „Gesundheit von Einsatzkräften im Rettungsdienst“. Ziel dieser Befragung ist es, Zusammenhänge zwischen der Arbeit im Rettungsdienst und den sich daraus ergebenden Auswirkungen auf die Gesundheit zu erkennen. Die Befragung dauert etwa 20 Minuten. Wir würden uns sehr freuen wenn möglichst viele die Befragung unterstützen, und daran teilnehmen. Letztlich soll die Studie dabei helfen, den Gesundheitsschutz von Einsatzkräften im Rettungsdienst zu verbessern. 

Die Befragung läuft bis zum 30. April 2018. Alle Angaben werden absolut vertraulich behandelt, die Auswertung erfolgt anonym und lässt keine Rückschlüsse auf eine Person zu. 

Unter den Teilnehmern der Befragung werden 10 hochwertige Sitzsäcke von PAX verlost. Die Gewinner werden am 2. Mai 2018 ausgelost und ab dem 10. Mai 2018 informiert. Die Teilnahme an der Verlosung ist freiwillig. Man kann an der Befragung teilnehmen, ohne an der Verlosung teilzunehmen. 

Parallel zu dieser Online-Befragung startet PAX das begleitende Projekt "Fit zum Dienst". Das Projekt hat das Ziel anhand einer Vergleichsgruppe zu untersuchen, ob und wie sich ein gesünderes Leben in den Retteralltag einbinden lässt und wie sich dies auf die Gesundheit auswirkt. Für "Fit zum Dienst" werden Einsatzkräfte im Rettungsdienst gesucht, die nach dem Motto "GERD für alle - alle für GERD" drei Monate lang regelmäßig und anonym Feedback geben. Teilnehmer dieser Befragung können sich für das Projekt "Fit zum Dienst" registrieren. Die Registrierung für "Fit zum Dienst" ist freiwillig und unabhängig von der Befragung. 

Im Voraus ein herzliches Dankeschön für Ihre Mitarbeit und Unterstützung. 

Hier geht es zur Befragung:

Umfrage_GERD_GEsundheitimRettungsDienst

Stephan Dönitz verabschiedet

2018 03 09 doenitzStephan Dönitz war über sieben Jahre stellv. Nationaler Koordinator bei PHTLS Deutschland und hat durch seine unermüdliche Arbeit das internationale Kursformat in Deutschland bereichert. Durch seine intensive Betreuung bei der Übersetzung hat er die deutschen Ausgaben des offiziellen Kursbuches „Präklinisches Traumamanagement“ maßgeblich geprägt.

Stephan Dönitz ist aus gesundheitlichen Gründen aus dem PHTLS Committee ausgeschieden, bleibt uns aber als Kurskoordinator für AMLS und PHTLS verbunden.
Der DBRD Vorsitzende Marco K. König hat sich am 09.03.2018 im Namen des DBRD-Vorstandes und der Mitglieder des PHTLS-Committees bei Stephan Dönitz persönlich bedankt und ihm alles Gute sowie vor allem Gesundheit gewünscht.

Sebastian Jürgen, langjähriger PHTLS-Kurskoordinator und -Instruktor übernimmt seine Stellung im PHTLS-Committe. Der DBRD-Vorstand und die Mitglieder des PHTLS-Committees danken ihm für die Bereitschaft und wünschen ihm ein glückliches Händchen.

Skillqube ® Training als neuer Fortbildungspartner des DBRD

Skillqube
Die SKILLQUBE GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Wiesloch, wurde 2013 gegründet. Als größtes International Training Center (ITC) der American Heart Association (AHA) in Deutschland, bietet das Unternehmen zertifizierte Kurse für medizinisches Fachpersonal an und ist spezialisiert im Bereich medizinischer Simulationstrainings. Neben den CRM- Simulationstrainings, welche vorwiegend als Inhouse Seminare in Rettungsdiensten und Kliniken angeboten werden, führt die SKILLQUBE GmbH auch Instruktorenausbildungen für CRM Simulationen durch.
 
Profitieren Sie als Mitglied des DBRD von einem Kursrabatt in Höhe von 10% bei AHA und CRM Instruktorenkursen (der Rabatt kann nicht mit anderen Rabattaktionen kombiniert werden).

DBRD Muster-Algorithmen Version 3.0 - korrigierte Version als PDF herunterladbar

Leider haben sich in die Version 3.0 ein paar Fehler eingeschlichen, die wir umgehend korrigiert haben. Zum einen waren dies ein paar Buchstabendreher oder Copy & Paste-Fehler, zum anderen haben wir bei der Darreichungsform von Esketamin (Algorithmus Schmerzen bei Trauma, Lumbalgie,…) auf Seite 54 im Kasten „Achtung“ eine Mengenangabe falsch dargestellt. Richtig ist die Angabe „5 mg/1 ml“ und nicht wie vorher geschrieben "25 mg/1 ml“.
 
Wir möchten uns im Hinblick auf die Korrekturen bei unseren aufmerksamen Lesern bedanken. Auch bei den Muster-Algorithmen des DBRD gilt: „Viele Augen sehen meistens deutlich mehr!“
 

David Häske als Nationaler Koordinator von AMLS verabschiedet

2018 01 20 haeskeDavid Häske ist der AMLS-Mann der ersten Stunde und hat seit 2009 AMLS in Deutschland maßgeblich mit aufgebaut und gestaltet. Nach dem ersten Kurs im Oktober 2010 in München hat David Häske als Nationaler Koordinator die rasante Ausbreitung von AMLS begleitet und die Übersetzungen der ersten beiden deutschen Bücher organisiert. Die dauerhafte Verbindung zum internationalen AMLS-Board der NAEMT durch David Häske war Garant für verlässliche und enge Zusammenarbeit. Gemeinsam mit ihm wurde die AMLS-Herangehensweise zum Standard der Notfallmedizin in Deutschland und ist nun nicht mehr aus den Schulen sowie den Versorgungsempfehlungen in Deutschland wegzudenken. Nun ist David Häske auf eigenen Wunsch aus dem AMLS-Committee ausgeschieden.

Wir sind für die gemeinsame und stets konstruktive Zusammenarbeit in stets freundschaftlicher Verbindung sehr dankbar und sind stolz darauf, gemeinsam so einen erfolgreichen Weg zurückgelegt zu haben. Von Herzen wünschen wir David Häske auf neuen beruflichen Wegen und als junger Familienvater alles Gute und freuen uns sehr, dass er uns weiter als Kurskoordinator und Instruktor unterstützen wird sowie fester Teil der AMLS-Familie bleibt. Wir freuen uns auf viele weitere Kurse mit ihm und auf seine konstruktive Kritik.

Der DBRD Vorsitzende Marco K. König und der Medizinische Direktor von AMLS sowie Ärztliche Beirat des DBRD Hans-Martin Grusnick verabschiedeten David Häske heute persönlich in seiner Heimatstadt Reutlingen.

Susann Lach, die bisher die Position der stellvertretenden Nationalen Koordinatorin innehatte, wird ihn in der Position der Nationalen Koordinatorin nachfolgen und in gewohnter Weise die Organisation von AMLS weiterführen.

Der DBRD Vorstand und das AMLS-Committee

Änderung der Mitgliedsbeiträge ab 2018

Zum 01.01.2018 erhöhen wir das erste Mal nach sechs Jahren unseren Mitgliedsbeitrag für ordentlichen Mitglieder um etwas mehr als 50 Cent pro Monat.

Aufgrund der gestiegenen Kosten beträgt der Jahresbeitrag ab 2018 jährlich 95 € (vormals 87 €). Auszubildende zum Notfallsanitäter zahlen einen reduzierten Beitrag von 75 € bei gleichen Leistungen. Dazu ist es notwendig uns einen Nachweis über die Ausbildungsdauer (Beginn und Ende) an die Geschäftsstelle per Post, Fax oder E-Mail zu schicken. Nach Ende der Ausbildungszeit wird der Jahresbeitrag automatisch an den eines ordentlichen Mitgliedes angeglichen. Eine rückwirkende Verrechnung ist nicht möglich.

Allen Mitgliedern wird durch die Beitragsveränderung ein Sonderkündigungsrecht bis zum 31.03.2018 eingeräumt.

 

 

Copyright © DBRD Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V.